Ihr Browser ist veraltet, um diese Seite korrekt darzustellen sollten Sie ein Update Ihres Browsers vornehmen. Laden Sie sich hier die aktuelle version des Internet Explorers herunter.

Etappen

Erfahren Sie mehr über die einzelnen Etappen des Oberlausitzer Bergweges.

1. Tag Anreise im Töpferort Neukirch

Zentrum des Oberlausitzer Töpferhandwerks, Schauwerkstatt für Hand- und Leinenweberei, Umgebindehäuser

2. Tag: Von Neukirch nach Sohland an der Spree (21 km)

Valtenberg (587 m) – Wesenitzquelle – Steinigtwolmsdorf – Grenzweg – Dreiherrenstein (480 m) – Sohland

3. Tag: Von Sohland an der Spree nach Beiersdorf (11 km)

Himmelsbrücke Sohland – Stausee – Kälbersteine mit Böhmischer Aussicht – Beiersdorf, Bieleboh (499 m)

4. Tag: Von Beiersdorf nach Eibau (23 km)

Beiersdorf – Schmiedesteine – Museum Reiterhaus - Neusalza-Spremberg – Kuhberg – Raumbusch – Abzweig Spreequelle – Kottmar (583 m)  – Eibau

5. Tag: Von Eibau nach Waltersdorf (25 km)

Eibau – Oderwitz – Bleichteiche, Großer Stein (471 m) Spitzkunnersdorf – Weißer Stein – Großschönau – Lausurtal – Herrenwalde – Weberberg (670 m) – Lauscheborn – Waltersdorf

6. Tag: Von Waltersdorf nach Oybin (11 km)

Waltersdorf – Jonsdorf Nonnenfelsen (537 m) – Waldbühne Jonsdorf – Oybin-Hain – Aussichtsberg Hochwald (749 m) – Kammloch Oybin/Lückendorf

7. Tag: Von Oybin nach Zittau (16 km)

Kammloch – Scharfenstein (569 m) – Teufelsmühle – Eichgraben – Hartau – Dreiländereck an der Neiße – Zittau, Stadt am Dreiländereck

8. Tag: Abreise aus Zittau

Gratulation! Sie sind über 100 Kilometer auf dem Oberlausitzer Bergweg gewandert. Die Natur entlässt Sie jetzt freundlich in eine Stadt der Kultur. Vielleicht empfinden Sie das über 750-jährige Zittau sogar als Höhepunkt Ihrer Reise. Manch Kenner spricht sogar von einer der schönsten Städte Deutschlands.