Ihr Browser ist veraltet, um diese Seite korrekt darzustellen sollten Sie ein Update Ihres Browsers vornehmen. Laden Sie sich hier die aktuelle version des Internet Explorers herunter.

5. Tag: Von Eibau nach Waltersdorf (25 km)

Eibau – Oderwitz – Bleichteiche, Großer Stein (471 m) Spitzkunnersdorf – Weißer Stein – Großschönau – Lausurtal – Herrenwalde – Weberberg (670 m) – Lauscheborn – Waltersdorf

Am Fuß des Beckenberges (409 m) wandern Sie zum Windmühlen- und Wetterdorf  Oderwitz. Drei Bockwindmühlen aus dem 18. und 19. Jahrhundert und das Wetterkabinett Oderwitz stehen auf seiner Flur. Durch eine Bahnunterführung gelangen Sie zum Sorgeteich und weiter nach Leutersdorf. Räuberhauptmann Karasek, der hier lebte, hat es bekannt gemacht. 

Der Aussichtspunkt Emma-Bank und ein Wiesenpfand über den Großen Stein (471 m) folgen. Schauen Sie sich den kleineren Fels der beiden Gipfelgesteine näher an. Er heißt Goethestein. Entdecken Sie das Dichterantlitz? Gleich kommt ein weiterer  „prominenter“ Fels: Der sechs Meter hohe Weiße Stein wird Karasek-Höhle genannt. 

Waldwege führen durch den Hofebusch zum Hutberg (371 m). Sie schauen auf das Weberdorf Großschönau (Ursprung: Große schöne Aue) im Mandautal. Dort stand 1856 der erste Frottierwebstuhl in Deutschland. Bei Neuschönau erreichen Sie durch das Lausurtal die Alte Landstraße und das Pilzdörfl Herrenwalde

Halten Sie inne, atmen Sie tief durch! Jetzt beginnt Ihr Aufstieg ins Zittauer Gebirge. Es ist der 100. Naturpark in Deutschland. Vom Weberberg (670 m) aus windet sich der Kammweg entlang der Grenze zu Böhmen zum Lauscheborn. Von hier aus schleppten einst Esel Trinkwasser auf die Lausche (793 m). 

Sie ist der höchste Berg in der Oberlausitz und beeindruckt mit nahezu 360-Grad-Rundumblick. Abwärts geht’s zur Alten Wache. Dieses ehemalige Zollhaus markiert heute den ungehinderten Übergang zu den tschechischen Nachbarn. Noch ein kleiner Abstieg und Sie sind in Waltersdorf angekommen. 

Weitere Sehenswürdigkeiten

  • 450 Umgebindehäuser in Oderwitz
  • Deutsches Damast- und Frottiermuseum Großschönau
  • Motorad-Veteranen- und Technik-Museum Großschönau 
  • Großschönauer Ortsbild mit 650 Umgebindehäusern 
  • Denkmalpfad Oberlausitzer Umgebindehäuser (barocke Pracht mit Sandsteinportalen aus dem 18. Jahrhundert) 
  • Naturlehrpfad an der Lausche 
  • Lausche-Moor auf tschechischer Seite 
  • Volkskunde- und Mühlenmuseum Waltersdorf  
  • Naturparkhaus mit Naturparkausstellung