Skip Navigation

Oberlausitzer Bergweg - Etappe 2

Die zweite Etappe führt Sie von Neukirch bis nach Sohland a.d. Spree.

Überblick

Strecke
24,7 km
Dauer
6:50 h
Dauer
Download GPX

Am zweiten Wandertag wartet mit dem Valtenberg die nächste Landmarke des Fernwanderweges Oberlausitzer Bergweg auf Sie. Auf seinem 587 Meter hoch gelegenen Gipfel angekommen, können Sie auf dem 25 Meter hohen Aussichtsturm erstmals die sagenhaften Weitsichten des Fernwanderwegs genießen.

Der Valtenberg selbst ist geologisch betrachtet eine riesige Granitplatte. Dieser Granit prägt die Region der Oberlausitz heute noch, zahlreiche Granitsteinbrüche erzählen von der entbehrungsreichen Arbeit des Steinebrechens. Vielleicht begründen sich darin die vielen Sagen, die es um den Valtenberg gibt?

Über das sogenannte Dreiländereck – einst der nördlichste Punkt der österreich-ungarischen Monarchie, heute der nördlichste Punkt der Tschechischen Republik – wandern Sie durch herrlich ruhige Wälder bis hinab nach Sohland an der Spree. Immer wieder kommen Sie entlang der Strecke mit astronomisch interessanten Felsformationen in Kontakt. Manche Forscher sprechen von steinzeitlichen Kultstätten.

 

Ein Highlight der Tagesetappe ist sicher die Sternwarte Sohland. Die lichtarme Umgebung ermöglicht phantastische Beobachtungen des Firmaments.